Feuerwehrnotruf: 112

Halten Sie sich an das W-Schema:


Wer meldet: eigener Name
Was brennt: Zimmer, Wohnung, Haus
Wo brennt es: Ortsteil, Straße, Stockwerk

Beenden Sie das Gespräch nie selbst, da die Rettungsleitstelle vielleicht noch weitere Fragen haben könnte!

Verhalten im Brandfall

Die wichtigsten Maßnahmen:

  • beim Betreten eines Ihnen fremden Gebäudes stets die Fluchtwege erkunden
  • wenn möglich, direkt einen Notruf absetzen: wählen Sie die 112!
    Generell gilt natürlich, diesen so früh wie möglich abzusetzen
  • in einem mehrstöckigen Gebäude in der Regel stets nach unten fliehen (Rauch steigt nach oben)
  • suchen Sie sich einen sicheren Halt (z. B. Treppengeländer), denn wo Panik entsteht ist oft keine Rücksicht mehr zu erwarten
  • im Ernstfall niemals Aufzüge benutzen! Hier lauert die Gefahr einer Rauchentwicklung, ebenso können sie bei einem Stromausfall stecken bleiben
  • reißen Sie keine Türen hektisch auf... erst behutsam prüfen, ob sich dahinter bereits eine Rauchwand verbirgt
  • wenn möglich, alarmieren Sie Ihre direkte Umgebung (Nachbarwohnung etc.)
  • wenn Sie sich in einem Raum befinden, den Sie nicht mehr verlassen können, dichten Sie sämtliche Spalten mit nassen Lappen (Kleidungsstrücke etc.) ab. Dies verhindert, dass Rauch sich ausbreitet und in den Raum gelangt.
    Generell darauf achten, die Türen zu schließen, damit sich weder Rauch noch Feuer schnell ausbreiten können
  • machen Sie an Fenstern auf sich aufmerksam, nehmen Sie dabei die Mittel, die Ihnen gerade zur Verfügung stehen. Signalisieren Sie den Helfern und Rettungskräften, dass hier Hilfe gebraucht wird, z. B. mit Jacken, Laken, Papier...

Verhalten bei einem Verkehrsunfall

Einige der wichtigsten Maßnahmen:

  • Warnblinkanlage einschalten
  • vorsichtig aussteigen und auf den fließenden Verkehr achten
  • Notruf absetzen
  • seit 01. Juli 2014 besteht die Pflicht, Warnweste mitzuführen und diese bei Unfallsituationen zu tragen
  • verlassen Sie ggf. rasch die Fahrbahn und suchen Sie einen sicheren Ort auf
  • je nach Unfallsituation hat die ordnungsgemäße Absicherung der Unfallstelle Priorität. Immer abwägen, was hat Vorrang, die Absicherung oder etwaige Verletzungen der Unfallbeteiligten...
  • Warndreieck aufstellen, falls vorhanden auch Warnleuchte (mindestens 100m auf Landstraßen und 200m auf Autobahnen)
  •  Hilfe von Fahrzeuginsassen und anderen Verkehrsteilnehmern nutzen
  • bei Dunkelheit: Fahrzeugbeleuchtung einschalten
  • bei Bagatellschäden: räumen Sie unverzüglich die Unfallstelle
  • Austausch der Personalien
Eingeklemmte Person

Erste Hilfe:
Zur Ersten Hilfe bei Unglücksfällen ist jedermann, besonders aber jeder Unfallbeteiligte verpflichtet!
Unterlassene Hilfeleistung ist strafbar!