Brand eines Wohnhauses

Am 19.02.2014 brach in einem Einfamilienhaus in Hainsacker (Gemd. Lappersdorf) in der sich am Dachboden befindlichen Sauna ein Feuer aus.

Acht Feuerwehren aus dem Landkreis gelang es, den Brand schließlich unter Kontrolle zu halten.

Der Sachschaden wird auf ca. 250.000 Euro geschätzt, da das Dachgeschoss nahezu völlig ausbrannte und somit auch erhebliche Wasser- und Rußschäden entstanden sind.

Personenschäden waren glücklicher Weise nicht zu melden.

Die drei Hausbewohner wurden allerdings aufgrund einer leichten Rauchvergiftung in eine Klinik eingeliefert.

Siehe auch:

http://www.mittelbayerische.de

Ort: Hainsacker

Zurück