Aktion Blutspenden geht in die dritte Runde

von

Erneut rührte die Freiwillige Feuerwehr Wolfsegg die Werbetrommel für eine Blutspende-Aktion.

Bereits die dritte Veranstaltung dieser Art fand gestern in der Mehrzweckhalle Wolfsegg statt.
Wieder mit dabei: Der Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes mit einem zwölfköpfigen Team.
Wie gewohnt ging der Aufbau flott voran und es konnte geplant um 16:00 Uhr mit 9 aufgestellten Betten und voller Tatendrang gestartet werden.
Neu dieses Mal war, dass im Vorfeld bereits eine Terminvergabe stattgefunden hatte. Bereits registrierte Mitglieder erhielten dazu vorab eine Einladung des Bayerischen Roten Kreuzes. Doch auch generell für alle Erstspender gab es die Möglichkeit, sich z. B. bequem mittels QR-Code einen Termin und somit einen Platz auf der Liege zu sichern.
Diesmal konnten von 90 potenziellen Spendern 82 Personen tatsächlich spenden, darunter gab es auch acht Erstspender.
Im Nachbarort Kallmünz fand vor kurzer Zeit ebenfalls eine Blutspendenaktion statt. Dies hatte zur Folge: Einige wollten - durften aber nicht auf die Liegen, denn die Wartefrist zwischen zwei Spenden muss zwingend eingehalten werden.
Da es sich bei solchen Veranstaltungen allerdings ja nicht um einen Wettbewerb handelt, ist das Ergebnis auch nach diesem Event wieder eine Bereicherung.

Ein kleines Dankeschön gab es nach der Spende selbstverständlich auch wieder.
Zur Auswahl standen:

  • eine Lunchbag "normal" oder vegetarisch
  • ein 5,- Euro-Gutschein
    • des Berggasthofs Kumpfmüller
    • der Bäckerei Seidl
    • oder des Gasthofs zur Krone

Der Dank gilt allen Mitwirkenden. Die Feuerwehr Wolfsegg freut sich als Ausrichter auch dieses Mal wieder über das Engagement von allen Seiten.
Sei es die Bereitschaft zur Spende oder die Mithilfe der Vereinsmitglieder: ohne beides wäre solch ein Auftakt schwer realisierbar!

Zurück