Schulbank gegen Sitzbank getauscht

Eingetragen am: von FF Wolfsegg

Am Donnerstag, 14. Juli 2016 besuchten die Kinder der 2. und 3. Jahrgangsstufe der GS Wolfsegg zusammen mit ihrer Lehrerin Claudia Lauer die FFW Wolfsegg.
Beim Feuerwehrgerätehaus erwartete Kommandant Martin Schafberger die (vielleicht künftigen Einsatzkräfte...) Schülerinnen und Schüler.

Schafberger begrüßte die Truppe und stellte sich und die Mannschaft vor. Als erstes Thema griff er dann die Schutzkleidung, bzw. -ausrüstung auf und die Kinder konnten ihr Wissen über die Feuerwehr preisgeben.
Zum Glück gibt es den ein oder anderen großen Bruder, der bereits in der Jugendfeuerwehr vertreten ist... somit konnte das Rätsel gelüftet werden, warum denn zwei verschiedene Helme, Jacken und Hosen in der großen Fahrzeughalle lagerten. Mitmachen bei der Feuerwehr - genau genommen bei der Jugendfeuerwehr - darf jeder tatsächlich bereits ab 12 Jahren und bekommt dann auch seine eigene Schutzkleidung. Diese ist dann eben blau/orange und sieht anders aus, als die Kleidung der "Großen".

Da das Wetter leider nicht mitspielte, musste improvisiert werden und so wurde z. B. die Halle dezent unter Wasser gesetzt und gezeigt, wie man das mit einem Sauger wieder in Ordnung bringen kann. 
Es wurde festgestellt: "Das klappt hervorragend und sieht aus, wie bei der Oma, wenn die den Teppich im Wohnzimmer saugt!" Nun, wessen Oma da so akribisch bei der Hausarbeit beobachtet wird, ließ sich zwar nicht genau eruieren, es klang aber so, als würde diese ihren Pflichten zur vollsten Zufriedenheit nachkommen.

Der Vormittag ging leider viel zu schnell dem Ende entgegen und da die Feuerwehrler versprochen hatten, die jungen Damen und Herren bis spätestens zur Pause wieder zurückzubringen, war es nach weiteren Vorführungen auch schon wieder an der Zeit, die Rückkehr anzutreten.
Die Feuerwehr Wolfsegg freut sich bald schon wieder auf weitere kleine Besucher.

Zurück